Presse

Wahlen zum HNO-Präsidium – Dr. Dirk Heinrich mit großer Mehrheit im Amt bestätigt


Dr. Dirk Heinrich beginnt seine zweite Amtsperiode (© Schoelzel/SpiFa)
Neumünster , 31.10.2016 - Dr. Dirk Heinrich bleibt Präsident des Deutschen Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V. Heinrich wurde am vergangenen Wochenende vom Bundesvorstand mit großer Mehrheit wiedergewählt. Dr. Ellen Lundershausen wurde als Vize-Präsidentin des Berufsverbandes ebenfalls im Amt bestätigt. Stefan Drumm, Landesvorsitzender aus Niedersachsen, rückte ins Präsidium auf. Neuer Schatzmeister wurde Dr. Jan Löhler aus Schleswig-Holstein.

Als Schwerpunkte seiner Arbeit für die kommenden vier Jahren kündigte Heinrich an, die Arbeitsbedingungen der annähernd 4.000 niedergelassenen HNO-Ärzte in Deutschland weiter verbessern und das Fach fit für die Zukunft machen zu wollen: „Als grundversorgende Fachärzte sind die Hals-Nasen-Ohrenärzte ein wichtiger Stützpfeiler der wohnortnahen Patientenversorgung. In dieser Rolle müssen sie in unserem Gesundheitswesen gestärkt werden.“ Wichtige Themen seien dabei die Herausforderungen durch die Digitalisierung, die Überwindung der Sektorengrenzen zwischen ambulant und stationär sowie die Reform der ärztlichen Gebührenordnung. Darüber hinaus dankte Heinrich dem nach achtjähriger erfolgreicher Arbeit als Bundesschatzmeister ausscheidenden Dr. Detlef Walter für sein außerordentliches Engagement. Der Präsident würdigte ebenfalls die Arbeit von Dr. Joachim Wichmann. Beide waren für ihre Posten nicht wieder zur Wahl angetreten.

Das Präsidium des HNO-Berufsverbandes wird aller vier Jahre vom Bundesvorstand neu gewählt. Dieser hatte sich nach den Wahlen auf Landesebene im laufenden Jahr im Anschluss an die 50. Fortbildungsveranstaltung für HNO-Ärzte zur konstituierenden Sitzung in Mannheim getroffen. Von den 18 Landesvorsitzenden, die im Bundesvorstand vertreten sind, gab es an drei Stellen Veränderungen: Neuer Landesvorsitzender in Brandenburg wurde Dr. Peter Immer. An der Spitze der Landesgruppe Rheinland-Pfalz steht Privatdozent Dr. Christoph Aletsee. Die Landesgruppe Württemberg wird von Dr. Herrmann Zwisler angeführt.

-

Pressesprecher

Dr. Michael E. Deeg (© Lopata/axentis)

Dr. Michael E. Deeg

Fon: 07 61 / 27 24 95
Fax: 07 61 / 28 88 21
deeg@hno-aerzte.de

Pressekontakt

Thomas Hahn (© Lopata/axentis)

Thomas Hahn

Mobil: 0179/4698369
presse@hno-aerzte.de